Vereinigung Ehemaliger e.V.

Für nur € 15,00 Jahresbeitrag (€ 5,00 für Schüler und Studenten) schicken wir allen Mitgliedern die CHRONIKA zu. Darüber hinaus werden alle Beiträge satzungsgemäß (s. Satzung weiter unten) dazu verwendet, die Schule und ihre Arbeit zu fördern, z.B. bei Anschaffungen, Studienfahrten, beim Sport und bei vielem anderem, wenn staatliche Mittel nicht oder nur begrenzt zur Verfügung stehen.

Werden auch Sie Mitglied unserer Vereinigung! Je mehr Mitglieder, desto mehr Projekte können gefördert werden.

Füllen Sie dazu bitte das folgende Formular aus.

 



Satzung Vereinigung Ehemaliger des Gymnasium Philippinum Marburg e.V.

(wie im Vereinsregister verzeichnet seit 1993, veröffentlicht in der CHRONIKA 1994, mit einer Änderung aus dem Jahr 2008 den § 8 betreffend und einer Änderung aus dem Jahr 2010 den § 12 betreffend) – aktuelle Version als word-Datei ausgefertigt am 2. Juni 2014 von D. Gabrian, Schriftführer

 § 1 - Der Verein führt den Namen "Vereinigung Ehemaliger des Gymnasium Philippinum Marburg e.V." Er wurde als "Vereinigung ehemaliger Marburger Gymnasiasten" 1927 gegründet und hat seinen Sitz in Marburg. Er soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Marburg eingetragen werden.

 § 2 - Zweck des Vereins ist die Pflege der Beziehungen der Mitglieder des Vereins untereinander und zur Schule. Er unterstützt die Schule, um deren pädagogische Ziele ideell und materiell zu fördern, z.B. bei Anschaffungen für die Schulbücherei und von Hilfsmitteln für den Unterricht, zur Ergänzung der Arbeitsmöglichkeiten in allen Fächern und zur Unterstützung von musischen und sportlichen Aktivitäten. Er gewährt Hilfe bei Schulfahrten und stiftet Preise für besondere Leistungen von Schülerinnen und Schülern.

Er gibt die Zeitschrift "CHRONIKA" heraus.

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwandt werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Damit verfolgt der Verein ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegüngstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

§ 3 - Mitglieder des Vereins können natürliche Personen werden, insbesondere

a) ehemalige Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Philippinum Marburg

b) derzeitige und frühere Lehrerinnen und Lehrer dieser Schule.

Über den Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand. Die Aufnahme kann durch den Vorstand ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden.

§ 4 - Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, durch schriftliche Austrittserklärung oder durch Ausschluss. Austritt aus dem Verein ist nur für den Schluss eines Geschäftsjahres zulässig. Die Austrittserklärung muss spätestens am 31. Dezember des Geschäftsjahres, mit dessen Ablauf sie wirksam werden soll, beim Vorstand eingegangen sein. Die Mitgliedschaft erlischt ferner mit Ausschließung durch die Mitgliederversammlung zum Ende eines Geschäftsjahres. Die Ausschließung ist zulässig, wenn das Mitglied gegen die Satzung verstoßen oder den Zwecken des Vereins zuwider gehandelt hat.

§ 5 - Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Januar bis zum 31. Dezember.

§ 6 - Die Mitglieder haben jährlich Beiträge zu zahlen. Die Höhe der Mitgliederbeiträge wird durch die Mitgliederversammlung festgesetzt. Die Beiträge sind in den beiden ersten Monaten des Geschäftsjahres zu zahlen. Sie können überwiesen oder im Lastschrifteinzugsverfahren eingezogen werden.

§ 7 - Organe des Vereins sind: a) der Vorstand,b) die Mitgliederversammlung.

§ 8 - Der Vorstand des Vereins besteht aus dem Vorsitzenden, dem Schriftführer, dem Schatzmeister und (bis zu) drei Beisitzern. Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Vorsitzende, der Schriftführer und der Schatzmeister. Sie haben Alleinvertretungsbefugnis.Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung gewählt. Seine Amtsdauer beträgt drei Jahre. Wiederwahl ist zulässig. Bis zur Neuwahl bleibt der Vorstand im Amt.

§ 9 - Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr statt. Ihre Ankündigung hat spätestens zwei Wochen vorher durch Mitteilung in der Zeitschrift "CHRONIKA" oder schriftlich unter Angabe der Tagesordnung zu erfolgen. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung kann unter Einhaltung einer Frist von einer Woche vom Vorstand jederzeit einberufen werden. Sie ist einzuberufen, wenn dies mindestens 15 Mitglieder verlangen.

§ 10 - Beschlüsse werden in der Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit der Stimmen der erschienenen Mitglieder gefasst, es sei denn, dass das Gesetz oder diese Satzung zwingend etwas anderes vorschreiben. Satzungsänderungen bedürfen einer Mehrheit von drei Vierteln der Stimmen der erschienenen Mitglieder. Dies gilt auch für die Änderung des Zwecks des Vereins sowie seine Auflösung. Der Beschluss über die Auflösung des Vereins kann erst in in einer zweiten Mitgliederversammlung, die frühestens einen Monat nach der ersten Mitgliederversammlung stattfindet und zu der erneut unter Angabe der Tagesordnung "Auflösung des Vereins" einzuladen ist, gefasst werden.

§ 11 - Die Mitgliederversammlung hat folgende Aufgaben:

a) Entgegennahme des Jahresberichtes über das abgelaufene Geschäftsjahr

b) Abnahme der Jahresrechnung nach dem Bericht des Schatzmeisters,

c) Entlastung des Vorstandes,

d) Wahl des Vorstandes sowie eines oder zweier Rechnungsprüfer,

e) Festsetzung der Mitgliedsbeiträge.

Über den Ablauf der Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift zu fertigen, in die insbesondere die in der Mitgliederversammlung gefassten Beschlüsse aufzunehmen sind. Die Niederschrift ist durch den Schriftführer und den von der Versammlung gewählten Protokollführer zu unterzeichnen.

§ 12 - Bei der Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an den „Förder- und Freundeskreis gymnasium philippinum Marburg e.V.“, der es für gemeinnützige Projekte des Gymnasium Philippinum Marburg zu verwenden hat.

Der Beschluss darf erst ausgeführt werden, wenn das zuständige Finanzamt der beschlossenen Verwendung des Vereinsvermögens zugestimmt hat.

Vorstehende Satzung ist am 23. August 1993 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Marburg unter Nr. 1637 eingetragen worden.